Herzlich willkommen

Herzlich willkommen bei der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis.

Auf dieser Homepage finden Sie viele Infos rund um unsere Handwerkergemeinschaft und die einzelnen Mitgliedsbetriebe. Außerdem erfahren Sie etwas über unser aussagekräftiges Logo und den Hintergrundgedanken, der die verschiedenen Steinmetzbetriebe als eine Einheit in Erscheinung treten lässt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an. Einen Steinmetz in Ihrer Nähe finden Sie unter Rubrik „Mitglieder“.

Über die Innung

Der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Bonn/Rhein-Sieg Oberbergischer Kreis gehören zur Zeit insgesamt 34 Mitgliedsbetriebe an. Der Innungsbezirk erstreckt sich über ca. 20 Kommunen.

Die Innung ist ein Zusammenschluss von Betrieben des Steinmetzhandwerks auf der Basis der Handwerksordnung. Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

Die Bildhauer- und Steinmetz-Innung Bonn/Rhein-Sieg Oberbergischer Kreis ist der Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg angeschlossen und somit Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie fördert die gemeinsamen Interessen der Mitgliedsbetriebe, ist Ansprechpartner für alle Problemfelder gegenüber Behörden und Verwaltung, berät ihre Mitglieder bei Einzelfragen und organisiert den Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen.

Vorstand und Ausschüsse werden von den Mitgliedern alle drei Jahre gewählt und nehmen ihre Tätigkeit ehrenamtlich wahr.

Arbeitsbereiche der Innungsbetriebe

Grabmalarbeiten

  • Anfertigen neuer Grabsteine mit Beschriftung
  • Bildhauerarbeiten
  • Überarbeiten vorhandener Grabsteine
  • Ausführungen von Nachbeschriftungen
  • Reinigung der Steine
  • Wiederherstellung der Steinsicherheit
  • Entfernen alter Grabsteine
  • Einholung der Genehmigungen bei den Friedhofsbehörden

Steinmetzarbeiten am Bau
Verarbeitung von Marmor, Granit, Sandstein, Quarzit, Schiefer etc. für

  • Bodenbeläge
  • Stufenbeläge
  • Fensterbänke
  • Tresen- und Tischplatten
  • Waschtische
  • Marmorbäder
  • Fassadenverkleidungen, aus Platten oder massiven Werkstücken
  • Sanierung alter Fassaden
  • Reinigung alter Fassaden
  • Hydrophobierungen
  • Verfestigungen
  • Steinerne Gartenanlagen
  • Bildhauerarbeiten

Vorstand

steinmetz-portrait-dohr

Frank Dohr, Obermeister
Konstantinstraße 21
53179 Bonn
Telefon: 02 28/35 55 42
Fax: 02 28/35 94 16
info@steinmetz-dohr.de

steinmetz-portrait-weisheit

Markus Weisheit, stellv. Obermeister
Alte Lohmarer Straße 2
53721 Siegburg
Telefon: 0 22 41/62 16 4
Fax: 0 22 41/51 06 6
info@steine-fuer-menschen.de

steinmetz-portrait-dunkelberg

Jürgen Dunkelberg, Beisitzer
Alfterer Straße 123
53347 Alfter
Telefon: 02 28/67 31 09
Fax: 02 28/67 31 12
info@mimzeck.de

steinmetz-portrait-naundorf

Josef Simon, Beisitzer
Hainstraße 9
53121 Bonn
Telefon: 02 28/61 61 12
Fax: 02 28/62 93 38
info@steinmetz-bonn.de

steinmetz-portrait-krautien

Olaf Krautien, Beisitzer
Siebenmorgenweg 10a
53229 Bonn
Telefon: 02 28/97 38 01 5
o.krautien@gedanken-in-stein.de

steinmetz-portrait-Möhle

Hans Möhle, Beisitzer
Friedrich-Wöhler-Straße 21-23
53117 Bonn
Telefon: 02 28/67 39 94
Fax: 02 28/67 38 09
service@hansmoehle.de

steinmetz-portrait-naundorf

Michael Naundorf, Beisitzer und Lehrlingswart
Platanenweg 59
53225 Bonn
Telefon: 02 28/46 75 75
Fax: 02 28/47 69 42
naundorf-bonn@t-online.de

Geschäftsführung

steinmetz-portrait-maybuam

Andreas Maybaum
Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg
Grantham-Allee 2-8
53757 Sankt Augustin
Telefon: 0 22 41 / 99 0-116
Fax: 0 22 41 / 99 0-173
maybaum@khs-handwerk.de

Broschüre Grabgestaltung

In dieser Broschüre erhalten Sie Informationen rund um die Grabgestaltung.

Messestand

Messestand

Um unsere Mitglieder bei Aktionen in der Öffentlichkeit zu unterstützen, bieten wir die Verleihung unseres Messestandes an.

Er besteht aus insgesamt zwei Countern, vier Roll-Up Displays, einem Aufsteller im DIN A4-Format sowie zwei Kundenstoppern. Sollte nur ein Teil des Standes benötigt werden, lassen sich auch einzelne Module verwenden.

Pressemitteilungen

Trend zu mehr Individualität bei der Grabsteingestaltung

Zeitgemäße Grabsteine spiegeln Persönlichkeit der Verstorbenen wider

Große Vielfalt bei Gestaltung und Materialien

Bonn, November 2012 – Vom schlichten Granit bis zum aufwendigen Grabmal – groß ist die Bandbreite bei der Gestaltung von Gräbern und Grabsteinen. Heute gehen die Steinmetze beim Entwurf eines Grabsteins immer häufiger auch auf die Persönlichkeit und die besonderen Interessen der Verstorbenen ein.

PDF (262 KB) / 3 Bilder (JPG, 2,5 MB)

Bundesweiter Tag des Friedhofs

Reges Interesse an Arbeit der Steinmetze

Reges Interesse an Grabsteinen

Bonn, September 2012 – Modern gestaltete Grabmale vor dem historischen Bonner Münster – dieser Kontrast hat am 15. September viele Passanten angezogen. Mit ausgewählten Arbeiten ihrer Mitglieder beteiligte sich die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis an der zentralen Veranstaltung zum Tag des Friedhofs in der Region.

PDF (262 KB) / 3 Bild (JPG, 2,5 MB)

Der Friedhof – Kein Ort wie jeder andere

Handwerkszeug der Steinmetze Hammer und Meißel

Siegburg, September 2012 – Am 15. September wird beim Tag des Friedhofs an den besonderen Charakter dieses sehr speziellen Ortes erinnert. Dabei zeigt die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis, wie Grabmäler gestaltet werden.

PDF (258 KB) / 1 Bild (JPG, 378 KB)

Friedwälder können zur Kostenfalle für Kommunen werden

Idylle mit Nebenwirkungen

Klassische Grabstellen geben den Toten einen Namen und bewahren so deren Erinnerung.

Siegburg, August 2012 – Die letzte Ruhestätte im Wald unter Bäumen, das scheint auf den ersten Blick idyllisch zu sein. Doch egal ob Friedwald oder Ruheforst, die neue Vielfalt bei den Bestattungsmöglichkeiten hat bedenkliche Auswirkungen, die sich oft erst mittelfristig zeigen.

PDF (258 KB) / 2 Bilder (ZIP, 3,5 MB)

1. Tag der Steinmetze

Ausstellungen und Mitmachaktionen in offenen Werkstätten

Hammer und Meißel sind die klassischen Werkzeuge der Steinmetze und Bildhauer.

Siegburg, August 2011 – Zum ersten Mal laden 15 Mitgliedsbetriebe der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein- Sieg und Oberbergischer Kreis am 08. Oktober 2011 zu einem „Tag der Steinmetze“ ein. Sie öffnen ihre Werkstätten, um Besuchern ihre Arbeit an Marmor, Granit, Sandstein, Schiefer und Grauwacke zu zeigen.

PDF (250 KB) / 3 Bilder (ZIP, 193 KB) / PDF (262 KB)

Alois Schüller nimmt bei der BUGA Koblenz Medaillen entgegen

Bonner Steinmetz gewinnt dreimal Bronze

Alois Schüller, Steinmetzmeister aus Bonn-Endenich, hat beim Grabzeichenwettbewerb der Bundesgartenschau in Koblenz drei Bronzemedaillen gewonnen.

Siegburg, Juni 2011 – Alois Schüller (48), Steinmetz aus Bonn-Endenich, hat beim Grabzeichenwettbewerb der Bundesgartenschau in Koblenz drei Bronzemedaillen gewonnen. Die Jury zeichnete drei seiner individuell gestalteten Grabmale aus, die jeweils eine Geschichte aus dem Leben des Verstorbenen thematisieren. Mehr als hundert Steinmetze und Holzbildhauer aus dem gesamten Bundesgebiet hatten sich an dem Wettbewerb des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze und der BUGA beteiligt. Die Medaillen und Urkunden wurden an Christi Himmelfahrt auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz verliehen.

PDF (378 KB) / 3 Bilder (ZIP, 10,6 MB)

Protest gegen den geplanten Friedwald in Lohmar

Steinmetze fürchten Verlust der Bestattungskultur

Grabpflege ist für viele Hinterbliebene wichtig für die Trauerbewältigung.

Siegburg, Januar 2011 – Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis spricht sich gegen den geplanten Friedwald in Lohmar-Heide aus. „Friedwälder führen dazu, dass die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe langsam aussterben. Doch die dort gepflegte Bestattungskultur ist wichtig zur Trauerbewältigung“, sagt Hans Möhle, Mitglied des Innungsvorstands.(...)

PDF (402 KB) / Bild (JPG, 2,2 MB)

Wechsel in Zeiten des Umbruchs

Frank Dohr ist neuer Obermeister der Bildhauer und Steinmetze

Frank Dohr ist neuer Obermeister der Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis.

Siegburg, November 2010 – Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zu ihrem neuen Obermeister gewählt. Der 50jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein. Die Vollversammlung der Innung wählte ihn einstimmig bei einer Enthaltung. „Ich übernehme das Amt in einer Phase des Umbruchs“, sagt Frank Dohr. „Die Bestattungskultur hat sich verändert: Die klassische Erdbestattung geht zurück, die Urnenbestattung nimmt zu.“ Deshalb hat Dohr den Erhalt der Grabmal- und Friedhofskultur als einen Schwerpunkt seiner Arbeit gewählt: „Wir Steinmetze verstehen uns als Trauerbegleiter.“(...)

PDF (172 KB) / Bild (JPG, 3,1 MB)

Steinmetze regen Friedhofspaziergänge im November an

Kerzenschein und Herbstlaub in der Dämmerung

Friedhöfe haben im Herbst eine ganz besondere Atmosphäre.

Siegburg, Oktober 2010 – Im Jahr 1903 gab Fanny Guyer, Witwe des Bankiers Dr. George Guyer, auf dem Burgfriedhof in Bonn-Bad Godesberg ein Mausoleum für ihren verstorbenen Mann in Auftrag. Der aufwendige Kuppelbau im maurischen Stil kostete damals eine halbe Million Goldmark und ist heute für jedermann zugänglich. Seit 1952 dient er als Friedhofskapelle. „Daran können wir heutzutage sehen, welchen Wert ein Grabmal damals für die Menschen hatte“, sagt Hans W. Möhle, Mitglied des Vorstands der Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis. „Das Grabmal für den Historiker Georg Niebuhr auf dem Alten Friedhof in Bonn wurde sogar im Auftrag eines preußischen Kronprinzen von Architekt Carl Friedrich Schinkel gestaltet.“ (...)

PDF (422 KB) / Bild (JPG, 348 KB)

Service: Bundesweiter Tag des Friedhofs

Individuelle Grabsteine helfen bei der Trauerbewältigung

Es muss nicht immer ein Barockengel sein: Stilisierte Steele.

Siegburg, August 2010 – Sein Leben war viel zu kurz. Nur wenige Wochen nach der Geburt seines ersten Kindes starb der junge Mann, es war ein harter Schlag für die Familie. „Vieles, was in seinem Leben noch hätte kommen können, blieb verborgen“, sagt Markus Weisheit. „Sein Grabmal soll daher die Form einer aufrecht stehenden Schriftrolle, die noch nicht komplett entrollt ist, bekommen.“ (...)

PDF (174 KB) / Fotos (ZIP, 7,8 MB)

Leerstand auf Friedhöfen nimmt zu

Steinmetze in Bonn/Rhein-Sieg und dem Oberbergischen Kreis fürchten Verlust der Bestattungskultur

Der Leerstand auf den Bonner Friedhöfen liegt bei 33 bis 45 Prozent.

Siegburg, Juni 2010 – Der Leerstand auf den Friedhöfen in Bonn/Rhein-Sieg und dem Oberbergischen Kreis nimmt zu. So stehen auf dem größten Bonner Friedhof, dem Nordfriedhof, 3500 von 9000 Wahlgräbern für die traditionelle Erdbestattung leer. Auf dem Siegburger Nordfriedhof zeigt sich ein ähnliches Bild. „Wer über den Friedhof geht, findet überall Lücken“, sagt Markus Weisheit, stellvertretender Obermeister der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg & Oberbergischer Kreis. (...)

PDF (170 KB) / Bild (319 KB)

Friedhöfe: Spaziergang durch die Geschichte

Friedhöfe sind mehr als ein Ort zur Trauerbewältigung. Die ruhige Atmosphäre sorgt für Entspannung und Abstand zum oft stressigen Alltag.

Siegburg – Wer jetzt im Frühjahr und Sommer das warme Wetter genießen möchte, der besucht gerne die Parkanlagen in den Städten. Etwas ungewöhnlich mag da der Besuch eines Friedhofs anmuten, und doch sind gerade diese Anlagen sehr viel mehr als ein Ort zur Trauerbewältigung. Die ruhige Atmosphäre sorgt für Entspannung und Abstand zum oft stressigen Alltag. „Wir sehen immer wieder Mütter (...)

PDF (16 KB)

Steinmetze und Bildhauer bilden starke Innung

Mit neuer Homepage an die Öffentlichkeit

Die Steinmetze aus Bonn/Rhein-Sieg und dem Oberbergischen Kreis, hier vertreten durch Innungs-Obermeister Gotthard Stein (Mitte) und Steinmetz Frank Dohr (rechts), an ihrem neuen Messestand. Der neue Auftritt stammt aus der Kommunikationsagentur von Patrick Schaab (links).

Siegburg, August 2009 – Nicht klagen, sondern handeln: Diesen Weg schlagen derzeit die Steinmetze der Region ein. Genau 44 Betriebe der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis haben sich zusammengeschlossen, um der Öffentlichkeit ihre Arbeit einmal ausführlicher vorzustellen. (...)

PDF (32 KB)

Pressespiegel

PR vom Profi

Naturstein, April 2013

Seit 2009 bekommt unsere Redaktion von der Agentur Patrick Schaab PR mehrmals jährlich Pressemeldungen über die Bildhauer- und Steinmetz-Innung Bonn/Rhein-Sieg/Oberbergischer Kreis zugeschickt. Wir haben Markus Weisheit aus Siegburg, stellv. Obermeister der Innung dazu befragt. » Artikel groß anschauen

Trend zu mehr Individualität bei der Grabsteingestaltung

Kein Ort wie jeder andere ...

www.glaubeaktuell.net, November 2012

„Zeitreise auf dem Friedhof – Trend zu mehr Individualität bei der Grabsteingestaltung – Zeitgemäße Grabsteine spiegeln Persönlichkeit der Verstorbenen wider

Bundesweiter Tag des Friedhofs

Kein Ort wie jeder andere ...

Naturstein, November 2012

... war das Motto des „Tags des Friedhofs" 2012, der am dritten September Wochenende bundesweit stattfand.

Kunstwerke der Steinmetze

Extra Blatt, Oktober 2012

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis zeigte die Vielfalt der Grabmal-Gestaltung: Modern gestaltete Grabmale vor dem historischen Bonner Münster.

Idylle mit Nebenwirkungen – Friedwälder

Kunstwerke der Steinmetze

Kölner-Stadt-Anzeiger, September 2012

Steinmetze kritisieren Friedwälder als „Idylle mit Nebenwirkungen".

Steinmetze beklagen den Trend

Bergische Landeszeitung online, August 2012

Oberbergs Steinmetze sind besorgt: Denn es gibt immer mehr Alternativen zum tradiotionellen Grab. Beispielsweise Friedwälder, in denen die Asche verstreut werden kann.

1. Tag der Steinmetze

Erster "Tag der Steinmetze"

Naturstein, Januar 2012

Die Innung Bonn/Rhein-Sieg, Oberbergischer Kreis hat am 8. Oktober 2011 den ersten "Tag der Steinmetze" veranstaltet. 15 der 38 Innungsbetriebe öffneten ihre Werkstätten für ein breites Publikum. Unsere Redaktion war in vier Werkstätten vor Ort.

GA-Beilage "Abschied"

Meißeln für die Erinnerung

General Anzeiger, Verlagsbeilage "Abschied", November 2011

Der Beruf des Steinmetzes respektive Steinbildhauers ist Handwerk und Kunst zugleich. Er erfordert Kreativität, Kraft und Geschick und vor allem Sensibilität – im Umgang mit dem Material und mit den Menschen.

Eine starke Innung stellt sich vor

General Anzeiger, Oktober 2011

Zum ersten Mal laden 15 Mitgliedsbetriebe der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis am Samstag, 8. Oktober, zu einem "Tag der Steinmetze" ein. Dann öffnen sie ihre Werkstätten, um Besuchern ihre Arbeit an Marmor, Granit, Sandstein, Schiefer und Grauwacke zu zeigen.

Erster "Tag der Steinmetze"

Friedhofskultur, September 2011

Zum ersten Mal laden 15 Mitgliedsbetriebe der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis am 8. Oktober 2011 zu einem „Tag der Steinmetze“ ein. Sie öffnen ihre Werkstätten, um Besuchern „einen der ältesten Berufe der Welt“ vorzustellen, so Andreas Maybaum, Geschäftsführer der Innung.

Erster "Tag der Steinmetze"

General Anzeiger, September 2011

Rhein-Sieg-Kreis. Skulpturen, Grabsteine und massive Treppen – der Arbeitsbereich der Steinmetze ist vielseitig. Am Samstag, 8. Oktober, können Interessierte diesen Job kennenlernen. Am ersten Tag der Steinmetze nehmen 15 Mitgliedsbetriebe der Innung Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis teil.

Steinmetze laden ein

General Anzeiger, August 2011

Rhein-Sieg-Kreis. Viel Fingerspitzengefühl und modernes Werkzeug ist bei ihnen täglich im Einsatz. Zum ersten Mal nun laden die 15 Mitgliedsbetriebe der Innung der Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und des Oberbergischen Kreises für den 8. Oktober zum Tag der offenen Tür ein.

Tag der Steinmetze

Naturstein, August 2011

Zum ersten Mal laden 15 Mitgliedsbetriebe der Innung Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis am 8. Oktober zu einem "Tag der Steinmetze" ein. Von 10 bis 18 Uhr öffnen sie ihre Werkstätten, um Interessenten zu zeigen, was Steinmetze alles können und tun.

Bonner Steinmetz gewinnt dreimal Bronze

3x Bronze für Alois Schüller

steinmetz-meisterschule.de, Juni 2011

Alois Schüller (48), Steinmetzmeister aus Bonn-Endenich, hat beim Grabzeichenwettbewerb der Bundesgartenschau in Koblenz drei Bronzemedaillen gewonnen. Die Jury zeichnete drei seiner individuell gestalteten Grabmale aus, die jeweils eine Geschichte aus dem Leben des Verstorbenen thematisieren.

Alois Schüller nimmt bei der BUGA Koblenz Medaillen entgegen - Bonner Steinmetz gewinnt dreimal Bronze

glaubeaktuell.net, Juni 2011

(Koblenz/spr) - Alois Schüller (48), Steinmetz aus Bonn-Endenich, hat beim Grabzeichenwettbewerb der Bundesgartenschau in Koblenz drei Bronzemedaillen gewonnen. Die Jury zeichnete drei seiner individuell gestalteten Grabmale aus, die jeweils eine Geschichte aus dem Leben des Verstorbenen thematisieren.

Bonner Steinmetz gewinnt dreimal Bronze

natursteinonline.com, Juni 2011

Alois Schüller (48), Steinmetz aus Bonn-Endenich, hat beim Grabzeichenwettbewerb der Bundesgartenschau in Koblenz drei Bronzemedaillen gewonnen. Die Jury zeichnete drei seiner individuell gestalteten Grabmale aus, die jeweils eine Geschichte aus dem Leben des Verstorbenen thematisieren."

Protest gegen Friedwald in Lohmar

Protest gegen den Friedwald

Extrablatt, Februar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis spricht sich gegen den geplanten Friedwald in Lohmar-Heide aus. "Friedwälder führen dazu, dass die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe langsam aussterben."

Steinmetze gegen Friedwald

natursteinonline.com, Februar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat sich gegen den geplanten Friedwald ausgesprochen, der im Mai in Lohmar-Heide aus eröffnet werden soll.

Protest gegen den geplanten Fiedwald in Lohmar

Extrablatt, Februar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer kreis spricht sich gegen den geplanten Friedwald in Lohmar-Heide aus. "Friedwälder führen dazu, dass die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe langsam aussterben."

Kritik wird laut am Friedwald

Rundschau, Januar 2011

Die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe würden langsam aussterben. Mit Befürchtung wendet sich die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis gegen den in Lohmar-Heide geplanten Friedwald.

PDF(737 KB)

Kritik wird laut am Friedwald

Kölnische Rundschau, Januar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze legt Protest gegen den geplanten Friedwald ein. Diese Form der Totenbestattung entbehrt nämlich jeglicher Trauerrituale, was einen enormen Verlust für die Gemeinde darstelle.

Frank Dohr ist neuer Obermeister

Frank Dohr ist neuer Obermeister

Naturstein, Januar 2011

Die Innung der Bildhauer- und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis wählte Frank Dohr bei einer Enthaltung einstimmig zu ihrem neuen Obermeister. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad-Godesberg ist damit Nachfolger des verstorbenen OM Gotthard Stein.

PDF (1,6 MB)

Neuer Obermeister der Steinmetze: Frank Dohr

General Anzeiger Bad Godesberg, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/ Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zu ihrem neuen Obermeister gewählt. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein. Die Vollversammlung der Innung wählte ihn einstimmig. „Ich übernehme das Amt in einer Phase des Umbruchs“, sagte Dohr nach seiner Wahl.

PDF (1,6 MB)

Wechsel bei den Obermeistern

Anzeigen-Echo, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zum neuen Obermeister gewählt. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein. „Ich übernehme das Amt in einer Phase des Umbruchs“, sagt Frank Dohr. „Die Bestattungskultur hat sich verändert: Die klassische Erdbestattung geht zurück, die Urnenbestattung nimmt zu.“ Deshalb hat Dohr den Erhalt der Grabmal- und Friedhofskultur als einen Schwerpunkt seiner Arbeit gewählt: „Wir Steinmetze verstehen uns als Trauerbegleiter. Wir stellen nicht nur individuelle Grabmale her, sondern sind für trauernde Angehörige wichtige Ansprechpartner in einer schwierigen Zeit.“

PDF (819 KB)

Wechsel in Zeiten des Umbruchs

STEIN, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zu ihrem neuen Obermeister gewählt. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein. Er wurde einstimmig, bei einer Enthaltung, von der Vollversammlung gewählt.

Frank Dohr ist neuer Obermeister

natursteinonline.com, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis wählte Frank Dohr bei einer Enthaltung einstimmig zu ihrem neuen Obermeister. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad Godesberg übernimmt das Amt des verstorbenen OM Gotthard Stein. „Ich übernehme das Amt in einer Phase des Umbruchs. Die Bestattungskultur hat sich verändert: Die klassische Erdbestattung geht zurück, die Urnenbestattung nimmt zu“, sagte Dohr.

Wechsel in Zeiten des Umbruchs: Frank Dohr ist neuer Obermeister der Bildhauer und Steinmetze

glaubeaktuell.net, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zu ihrem neuen Obermeister gewählt. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bonn-Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein. Die Vollversammlung der Innung wählte ihn einstimmig bei einer Enthaltung.

Grabmal-Kultur erhalten

Kölnische Rundschau, Dezember 2010

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis hat Frank Dohr zu ihrem neuen Obermeister gewählt. Der 50-jährige Steinmetz- und Bildhauermeister aus Bad Godesberg folgt dem verstorbenen Obermeister Gotthard Stein . Die Vollversammlung der Innung wählte ihn einstimmig bei einer Enthaltung. „Ich übernehme das Amt in einer Phase des Umbruchs“, sagte Frank Dohr. „Die Bestattungskultur hat sich verändert: Die klassische Erdbestattung geht zurück, die Urnenbestattung nimmt zu.“

PDF (524 KB)

Steinmetze regen Friedhofspaziergänge im November an

Steinmetze regen Friedhofspaziergänge im November an

STEIN, November 2010

Zu den Gedenktagen Allerheiligen und Allerseelen, Volkstrauertag und Totensonntag regen die Steinmetze der Innung Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis zu Spaziergängen auf den Friedhöfen der Region an.

Steinmetze regen Friedhofspaziergänge an

natursteinonline.com, November 2010

Vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf Friedhöfe leistet die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer Kreis. In Pressemeldungen, die an regionale Zeitungen geschickt wurden, regen die Steinmetze für die Gedenktage Allerheiligen und Allerseelen, für den Volkstrauertag und Totensonntag Spaziergänge auf den Friedhöfen an.

Tag des Friedhofs 2010

Lebendige Vielfalt

Naturstein, November 2010

Unter dem Motto „Formen, Farben, Vielfalt – Es lebe der Friedhof“ fand dieses Jahr am 18. und 19. September der zehnte „Tag des Friedhofs“ statt. Auch die Bildhauer und Steinmetze aus Bonn/Rhein-Sieg und dem Oberbergischen Kreis beteiligten sich.

PDF (2,4 MB)

Leerstand auf Friedhöfen nimmt zu

Friedhöfe sterben aus

Rhein-Sieg-Anzeiger, Januar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer kreis spricht sich gegen den geplanten Friedwald in Lohmar-Heide aus. "Friedwälder führen dazu, dass die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe langsam aussterben."

Friedhöfe sterben aus

Rhein-Sieg-Anzeiger Online, Januar 2011

Die Innung der Bildhauer und Steinmetze Bonn/Rhein-Sieg und Oberbergischer kreis spricht sich gegen den geplanten Friedwald in Lohmar-Heide aus. "Friedwälder führen dazu, dass die gewachsenen Stadtteil- und Dorffriedhöfe langsam aussterben."

PDF(1,27 MB)

Leerstand auf Friedhöfen nimmt zu

Naturstein, Juli 2010

Der Leerstand auf den Friedhöfen in Bonn/Rhein-Sieg und dem Oberbergischen Kreis nimmt zu, stellt die zugehörige Steinmetzinnung fest. So stehen auf dem größten Bonner Friedhof, dem Nordfriedhof, 3500 von 9000 Wahlgräbern für die traditionelle Erdbestattung leer.

PDF (385 KB)

Der Leerstand auf Friedhöfen

Radio Bonn/Rhein-Sieg, Juni 2010

Hilfe, unsere Friedhöfe sterben aus

Bonner EXPRESS, express.de, Juni 2010


Trauriger Rekord: Auf dem Nordfriedhof an der Kölnstraße stehen 5223 der 11.126 Gräber leer. Der Grund, so sagt es die Bildhauer- und Steinmetz-Innung, ist die drastisch angestiegene Zahl der Urnenbeisetzungen. Sie machen inzwischen 60 Prozent aller Bestattungen aus.

PDF (3,9 MB)

Presse

Für Informationen, Bilder und Interviews stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an steinmetze@schaab-pr.de

Aktuelle Pressemitteilungen und Veröffentlichungen zur Innung der Bildhauer und Steinmetze finden Sie hier.

Mitglieder

Bad Honnef

Bergneustadt

Bonn

Bornheim

Eitorf

Engelskirchen

Erftstadt

  • Grabsteinwerk Liblar GmbH
    Köttinger Straße 14, 50374 Erftstadt
    Telefon: 0 22 35/43 00 43, Fax: 0 22 35/4 64 80 22
    Mobil: 01 77/789 47 11
    grabsteinwerk@t-online.de

Euskirchen

  • Rüdiger Esser
    Carl-Benz-Straße 34, 53879 Euskirchen
    Telefon: 0 22 51/86 10 32, Fax: 0 22 51/86 10 37
    natursteinesser@t-online.de www.naturstein-esser.de
  • Natursteinfachbetrieb Robert Esser GmbH
    Paul-Ehrlicher-Straße 11, 53879 Euskirchen
    Telefon: 0 22 51/28 58, Fax: 0 22 51/78 32 95
  • Giesgen Grabmale GbR
    Niederkastenholzer Straße 33, 53881 Euskirchen
    Telefon: 0 22 55/12 26, Fax: 0 22 55/3 11 53

Gummersbach

  • Achim Fuchs
    Im Tal 37+39, 51643 Gummersbach
    Telefon: 0 22 61/2 48 92, Fax: 0 22 61/6 48 90

Hennef

Königswinter

  • Michael Reusch
    Dollendorfer Straße 255, 53639 Königswinter
    Telefon: 0 22 44/16 11, Fax: 0 22 44/32 18

Meckenheim

Morsbach

  • Michael Kötting
    Seifener Weg 2, 51597 Morsbach
    Telefon: 0 22 94/4 83, Fax: 0 22 94/9 05 69

Naundorf

Rheinbach

Sankt Augustin

Siegburg

Troisdorf

  • Christos Detsikas
    Bonner Straße 35, 53842 Troisdorf
    Telefon: 0 22 41/4 41 93, Fax: 0 22 41/39 00 53
  • Euler Marmor GmbH
    Zobelweg 5, 53842 Troisdorf
    Telefon: 0 22 41/40 06 04, Fax: 0 22 41/40 31 99
    eulermarmor@t-online.de

Waldbröl

  • Werner Hamburger OHG
    Oststraße 11a, 51545 Waldbröl
    Telefon: 0 22 91/22 84, Fax: 0 22 91/69 04
    w.hamburger@web.de
  • Andreas Dümpelfeld
    Kirchwiese 9, 51545 Waldbröl
    Telefon: 0171/658 42 78, Fax: 0 22 35/24 05
    steinmetz-duempelfeld@web.de

Zülpich

Mitglieder-Karte

  • Klaus-Dieter u. Hilmar Roese
    Linzer Straße 136, 53604 Bad Honnef
    Telefon: 0 22 24/93 19 30, Fax: 0 22 24/93 19 31
  • Andreas Rölle
    Kölner Straße 392a, 51702 Bergneustadt
    Telefon: 0 22 61/4 59 28, Fax: 0 22 61/47 01 14
    info@steinmetz-roelle.de
  • Frank Dohr
    Konstantinstraße 21, 53179 Bonn
    Telefon: 02 28/35 55 42, Fax: 02 28/35 94 16
    info@steinmetz-dohr.de www.steinmetz-dohr.de
  • Gestaltung in Stein Floßdorf e.K.
    Am Götgesbach 31a, 53125 Bonn
    Telefon: 02 28/25 02 90, Fax: 02 28/25 78 34
    gf@g-flossdorf.de www.g-flossdorf.de
  • Olaf Krautien
    Siebenmorgenweg 10a, 53229 Bonn
    Telefon: 02 28/9 73 80 15, Fax: 02 28/9 73 80 15
    o.krautien@gedanken-in-stein.de www.gedanken-in-stein.de
  • Ulrich Lefringhausen
    Kaiser-Karl-Ring 26a, 53111 Bonn
    Telefon: 02 28/68 67 52
    u.lefringhausen@web.de
  • Fa. Mimzeck
    Inh. Jürgen Dunkelberg

    Kölnstraße 307, 53117 Bonn
    Telefon: 02 28/67 02 09, Fax: 02 28/67 31 12
    info@mimzeck.de www.mimzeck.de
  • Hans Möhle GmbH
    Friedrich-Wöhler-Straße 21–23, 53117 Bonn
    Telefon: 02 28 /67 39 94, Fax: 02 28/67 38 09
    service@hansmoehle.de www.hansmoehle.de
  • Siegfried Müller
    Gotenstraße 136, 53175 Bonn
    Telefon: 02 28/37 57 62, Fax: 02 28/37 65 93
  • Naundorf Steinmetzbetrieb
    Platanenweg 10, 53225 Bonn
    Telefon: 02 28/46 75 75, Fax: 02 28/47 69 42
    grabmale@naundorf-bonn.de
  • Hans Panzer Steinmetzbetrieb
    Sankt-Augustiner-Straße 96, 53225 Bonn
    Telefon: 02 28/46 28 49, Fax: 02 28/47 63 32
  • Rohrbach & Ebert GmbH
    Rheinaustraße 98, 53225 Bonn
    Telefon: 02 28/47 50 64, Fax: 02 28/47 65 71
  • Marmor Schmitz Bonn GmbH & Co. KG
    Justus-von-Liebig-Straße 1, 53121 Bonn
    Telefon: 02 28/66 15 44, Fax: 02 28/66 75 11
    sekretariat@marmor-schmitz-bonn.de www.marmor-schmitz-bonn.de
  • Alois Schüller
    Euskirchener Straße 54a, 53121 Bonn
    Telefon: 02 28/62 36 63, Fax: 02 28/62 72 20
    aloisschueller@aol.com
  • Josef Simon
    Hainstraße 9, 53121 Bonn
    Telefon: 02 28/61 61 12, Fax: 02 28/62 83 38
    steinmetzbonn@t-online.de www.steinmetz-bonn.de
  • Helmut Sistig
    Siebengebirgsstraße 19, 53352 Bornheim
    Telefon: 0 22 27/57 54, Fax: 0 22 27/8 01 85
  • Josef Thielen
    Mühlenstraße 24, 53332 Bornheim
    Telefon: 0 22 22/29 09, Fax: 0 22 22/10 42
  • Georg u. Karl-Josef Bergmann
    Schlossstraße 52, 53783 Eitorf
    Telefon: 0 22 43/8 18 43, Fax: 0 22 43/8 27 38
    info@steinverkauf.de www.steinverkauf.de
  • Grabmale Strässer GmbH
    Neuremscheid 11, 51766 Engelskirchen
    Telefon: 0 22 63/24 41, Fax: 0 22 63/28 00
    info@grabmale-straesser.de www.grabmale-straesser.de
  • Richard Flohr-Swann
    Köttinger Straße 14, 50374 Erftstadt
    Telefon: 0 22 35/4 56 60, Fax: 0 22 35/1 73 83
    flohr-swann@t-online.de www.global-master.de
  • Rüdiger Esser
    Carl-Benz-Straße 34, 53879 Euskirchen
    Telefon: 0 22 51/86 10 32, Fax: 0 22 51/86 10 37
    natursteinesser@t-online.de www.naturstein-esser.de
  • Natursteinfachbetrieb Robert Esser GmbH
    Paul-Ehrlich-Straße 11, 53879 Euskirchen
    Telefon: 0 22 51/28 58, Fax: 0 22 51/78 32 95
  • Giesgen Grabmale GbR
    Niederkastenholzer Straße 33, 53881 Euskirchen
    Telefon: 0 22 55/12 26, Fax: 0 22 55/3 11 53
  • Achim Fuchs
    Im Tal 37+39, 51643 Gummersbach
    Telefon: 0 22 61/2 48 92, Fax: 0 22 61/6 48 90
  • Edmund Heller
    Kuchenbachstraße 17, 53773 Hennef
    Telefon: 0 22 42/8 24 60, Fax: 0 22 42/8 14 62
    edmund.heller@t-online.de www.grabmale-heller.de
  • Michael Reusch
    Dollendorfer Straße 255, 53639 Königswinter
    Telefon: 0 22 44/16 11, Fax: 0 22 44/32 18
  • Karl-Heinz Samulewitz
    Mühlenstraße 67, 53340 Meckenheim
    Telefon: 0 22 25/1 41 13, Fax: 0 22 25/70 14 75
    samulewitzgrabstein@web.de www.grabmale-samulewitz.de
  • Michael Kötting
    Seifener Weg 2, 51597 Morsbach
    Telefon: 0 22 94/4 83, Fax: 0 22 94/9 05 69
  • Samulewitz & Söhne GmbH
    Ölmühlenweg 11–13, 53359 Rheinbach
    Telefon: 0 22 26/69 71, Fax: 0 22 26/1 79 29
  • Steinmetz- und Bildhauerwerkstatt
    Markus Weisheit

    Alte Lohmarer Straße 2, 53721 Siegburg
    Telefon: 0 22 41/6 21 64, Fax: 0 22 41/5 10 66
    info@steine-fuer-menschen.de www.steine-fuer-menschen.de
  • Grabmale
    Wilfried Deller

    Meindorfer Straße 186, 53757 Sankt Augustin
    Telefon: 0 22 41 / 31 30 36, Fax: 0 22 41 / 31 84 76
    info@grabmale-deller.de www.grabmale-deller.de
  • Christos Detsikas
    Bonner Straße 35, 53842 Troisdorf
    Telefon: 0 22 41/4 41 93, Fax: 0 22 41/39 00 53
  • Euler Marmor GmbH
    Zobelweg 5, 53842 Troisdorf
    Telefon: 0 22 41/40 06 04, Fax: 0 22 41/40 31 99
    eulermarmor@t-online.de
  • Steinmetzwerkstatt Meisterbetrieb
    Rüdiger Frisch

    Industriestraße 3, 51545 Waldbröl
    Telefon: 0 22 91/80 07 07, Fax: 0 22 91/80 07 08
  • Werner Hamburger OHG
    Oststraße 11a, 51545 Waldbröl
    Telefon: 0 22 91/22 84, Fax: 0 22 91/69 04
    w.hamburger@web.de
  • Andreas Dümpelfeld
    Kirchwiese 9, 51545 Waldbröl
    Telefon: 0171/658 42 78, Fax: 0 22 35/24 05
    steinmetz-duempelfeld@web.de
  • Hans Peter Langhammer
    Blatzheimer Straße 6, 53909 Zülpich
    Telefon: 0 22 52/36 03, Fax: 0 22 52/45 84
    marmor.langhammer@t-online.de

Berichte und Mitteilungen

A n m e l d u n g

der Mitgliedschaft in der STEINMETZ- UND BILDHAUER INNUNG

PDF (95 KB)

Termine

Hier werden Sie regelmäßig über aktuelle Termine informiert.

  • Tag des Friedhofs

    "Raum für Erinnerung"

    Teilnahme der Innung mit Lebender Werkstatt - Ausstellung - Infostand
    Veranstaltungsort:
    Am 17. September 2016 auf dem Bonner Münsterplatz
    von 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Berufsbild Steinmetz

Der Beruf des Steinmetzes ist einer der ältesten Berufe der Welt. Denn schon im Altertum wurden Marmor, Granit, Sandstein und Schiefer bearbeitet. Heute unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Fachrichtungen, den Steinmetzarbeiten und den Steinbildhauerarbeiten.

Zu den Steinmetzarbeiten gehört:

  • das Gestalten und Restaurieren von Bauwerken und Denkmalen
  • das Montieren von Fensterbänken, Marmorbädern, Tresen- und Tischplatten
  • das Montieren, Sanieren und Reinigen von Fassaden
  • das Verlegen von Boden- und Stufenbelägen

Zu den Steinbildhauerarbeiten gehört:

  • das Gestalten und Herstellen von Grabmalen und Skulpturen
  • das Pflegen und Entfernen alter Grabsteine
  • das Herstellen von Schriften, Reliefs und Nachbeschriftungen
  • das Instandhalten und Restaurieren von Bildhauerarbeiten

Mit viel Fingerspitzengefühl, Werkzeugen und maschineller Hilfe spalten, behauen, schleifen und polieren Steinmetze Natursteine aller Art. Sie erhalten wertvolle Kulturdenkmäler und sind bei der Grabmalgestaltung sehr gefragt.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und schließt mit der Gesellenprüfung ab.

Impressum

Bildhauer- und Steinmetz-Innung
Bonn/Rhein-Sieg Oberbergischer Kreis

Geschäftsführer: Andreas Maybaum
Besucheranschrift: Grantham-Allee 2-8
53757 Sankt Augustin

Postanschrift: Postfach 1564
53733 Sankt Augustin
Telefon: 0 22 41/99 0-0
Fax: 0 22 41/99 0-100
E-Mail: maybaum@khs-handwerk.de
www.innung-der-steinmetze.de

Hosting & Wartung

MME-Internettechnik, Inh. Mark Meyer-Eppler
www.webpresenter.de